Iaido

Wir üben Japanische Schwertkampfkunst nach der Tradition der Schule, Muso Jikiden Eishin Ryu, sowohl im Zweikampf, als auch in Einzelkatas; mit Iaito, Bokken ( Schwert ) und Naginata ( Schwertlanze ).
Der tiefere Sinn dieses Übungsweges ist die Entwicklung der Persönlichkeit. Mut, Entschlossenheit, Geduld, Hilfsbereitschaft, Selbsterkenntnis, Disziplin, Aufrichtigkeit und Achtung vor anderen
sind Qualitäten, die wir für ein selbstbestimmtes, verantwortungsvolles Leben in Gemeinschaft brauchen. Wir kämpfen nicht gegeneinander, sondern unterstützen uns gegenseitig, diese Werte und innere Stärke zu entwickeln.
Bei uns gibt es weder Prüfungen noch Wettkämpfe.

Trainingszeiten
Montag 18.15-20 Uhr
Samstag 10-12 Uhr
in Dojo1

Teilnahmebedingung
Mindestalter 12 Jahre.

Trainingskleidung
Eine bequeme Trainingshose und ein Langarm-Shirt reichen für den Anfang aus. Nach einer gewissen Trainingsdauer sollte man sich  Gi, Hakama, Obi ( traditionelle Kleidung) und ein eigenes Bokken kaufen.

Trainerin
Ilona Schwank, unterrichtet seit 2003

Mitgliedsbeitrag
50.- Euro im Monat für Erwachsene
35.- Euro im Monat für Menschen von 12 bis 18 Jahren und Erwachsene mit sehr geringem Einkommen.
mit KreisBonuscard Junior für Kinder um 50% ermäßigt

Anmeldeformular als pdf

 

sazamon_mini

Kontakt


Ilona Schwank
0178-3349663
ilona(a)iaido-tuebingen.de
www.iaido-tuebingen.de
 

iaido_training1

Das Ki-Dojo im Stadtviertel Loretto ist ein Sport- und Bewegungsraum für viele Tübinger, darunter rund 300 Jugendliche. Seit nunmehr 20 Jahren ist das Ki-Dojo ein Ort, an dem erfolgreiche Gewaltprävention und friedliche Kampfkunst praktiziert werden. Außerdem dienen die Räume verschiedenen Tübinger Schulen und gemeinnützigen Vereinen als Übungsräume. Der Verein für Kampfkunst und Gewaltprävention e.V. setzt sich für den Erhalt des Ki-Dojo ein. Helfen Sie uns mit einer Spende oder werden Sie Mitglied!